Chronik des Vereins

Im Jahr 1947 gründete der damals 23 jährige Ludolf von Veltheim mit einer kleinen Schar mutiger junger Landwirte und Pferdefreunde den Reit- und Fahrverein Cremlingen und Umgebung. 1948 wurde dieser Verein in die Liste des Landessportbundes Niedersachsen aufgenommen.

1953 wurde durch großzügige Spende des Hemkenroder Kalkstein Werksbesitzers Schnuch die jetzige Reithalle auf dem Gelände der Gutsanlage Destedt errichtet.

Bereits 1958 beschlossen der damalige Förderer des Reitverein Josef Schnuch und Ludolf von Veltheim das 1. Destedter Schlossparkturnier in der malerischen Kulisse des Schlossparks Destedt abzuhalten. Damit hatten sie den Grundstein für 12 traditionelle und niveauvolle Spitzenturniere gelegt, die sich bis zum letzten Turnier 1990 großer Beliebtheit in Reiterkreisen, wie auch in der reitsportbegeisterten Bevölkerung erfreuten. Spitzensportler wie Helga Köhler, Anne Clement, Hauke Schmidt, Alwin Schockemöhle, Fritz Ligges, Herrmann Schridde, Hans-Günther Winkler, Norbert Koof, und viele mehr trugen sich in all den Jahren in die Siegerliste um die begehrte Trophäe, den goldenen Stiefel ein.

1987 übergaben der damalige Vorstand, bestehend aus Ludolf von Veltheim, Karl-Heinz Sell, Gert Steding und Bernhard Sobawa die Verantwortung in jüngere Hände von Johann Friedrich von Veltheim, Dietmar Moeller, Inge Kuhn und Renate Bartels.

2014 gab es einen Wechsel beim Vorstand. Dietmar Moeller gab seinen Posten als 2. Vorsitzender an Gaby Bertram ab. 1. Vorsitzender ist nach wie vor J.-Friedrich von Veltheim.

Unser Vereinsgründer, langjähriger Vorsitzender und Ehrenvorsitzender
Ludolf von Veltheim
geb. 4.Dez.1924 gest. 14.Nov.2007